Zeitwert

Zeit ist Geld.
Aber wieviel? Was ist Zeit wert?


Klar, für die Stunden auf Arbeit können die meisten sich einen Stundenlohn ausrechnen. Aber wie ist es in der Freizeit? Und was ist mit Menschen, die keiner bezahlten Arbeit nachgehen (können)? Ist ihre Zeit dann weniger wert? Irgendwie und landläufig schon.

Geld zu haben bedeutet Ansehen und Respekt, Zeit zu haben wird mit Mitleid und Unverständnis bedacht. Wer hat denn heute schon noch Zeit? Mit solchen Menschen muß doch was nicht stimmen! Geld ist also mehr wert als Zeit.

Dabei hört man von den meisten Berufstätigen, ihr größter Wunsch wäre mehr Zeit zu haben. Und obwohl sie (vielleicht auch viel) Geld besitzen, haben sie keine Zeit, können sich keine leisten, weil sie unbezahlbar ist. Zeit ist also mehr wert als Geld.

Ja, wie denn nun?

In einer Umfrage sollten Kinder benennen, was sie sich am meisten wünschen. Und erstaunlicherweise landeten Nintendo & co hinter dem Wunsch „Mehr Zeit mit meinen Eltern“. Das erstaunt und berührt und zeigt, dass die Zeit eines Menschen etwas sehr wertvolles ist. Besonders wenn er sie mit und für andere verbringt.

Heinz-Horst Deichmann sagte zu ProChrist ein paar sehr weise Worte.
Er sprach davon, als erfolgreicher Unternehmer zwar viel Geld zu besitzen, aber er hätte so gerne mehr Zeit. Das ließe sein Beruf nicht zu, aber Geld zu haben ist das eine. Man kann viele gute und nützliche Dinge damit tun, z.B. Hilfsorganisationen unterstützen, aber es ist mindestens genauso wichtig, dass es Menschen gibt, die die Zeit haben, diese Projekte dann zu verwirklichen, und das oft ehrenamtlich!

Im Fernsehen habe ich mal von einem Ehepaar gehört, dass unfreiwillig von HarzIV  lebte, also gerade genug Geld zum Leben hatte. Aber Zeit hatten sie. Und so bauten sie in ihrer Stadt ein „Tafel“-ähnliches Projekt auf. Sie fahren jeden morgen mit einem alten Auto die Supermärkte ab und sammeln Lebensmittelspenden ein um diese dann sortiert und aufbereitet Mittellosen zur Verfügung zu stellen. Die Zeit, die sie investieren, kann nicht bezahlt werden!

Es gibt soviele wichtige Dinge und Menschen, für die man seine (evtl. auch unfreiwillig erworbene) freie Zeit einsetzen kann. Zeit zu haben ist ein hohes Gut und wird viel zu sehr unterschätzt und kleingemacht.

Das wertvollste, was ich einem Menschen schenken kann, ist doch meine Zeit.

Das ist nicht populär und wird auf wenig Anerkennung stoßen, aber ich denke, es ist unsere Aufgabe als Christen, das Wertesystem unserer Gesellschaft kritisch zu betrachten und für ein biblischeres Weltbild einzustehen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.